Logo Print

Zusatzqualifikation moderne Medien

Heutzutage hat die jüngere Generation von Klienten (Generation der Digital Natives) ihre Handys und Kameras allzeit bereit zur Benutzung.

Diese Generation können Kunsttherapeuten meistens nur über moderne, den Klienten vertraute Medien abholen und auch dazu motivieren innere Prozesse anzugehen. Die Arbeit mit diesen Medien eignet sich sowohl für junge Klienten, wie auch für die Biografie Arbeit mit älteren Klienten.

Die Zusatzqualifikation verbindet die Prozessarbeit mit gestaltenden Mitteln in digitalen Medien.


Broschüre

Datenplan

Anmeldevereinbarung und Kostenübersicht


Inhalt

  • Basis Wissen, technische Grundlagen und Möglichkeiten
  • Der Einsatz der Fotografie in der Kunsttherapie
  • Gesetzmäßigkeiten beim Filmen
  • Vertiefung des Wissens
  • Einsatz von Film in kunsttherapeutischen Prozessen
  • Die virtuelle Welt und ihr Einsatz in der Kunsttherapie


Leitung

Miriam Bennouna dipl. Fotografin und Erwachsenenbildnerin
mit eidg. Fachausweis FA und Hans Rudolf Zurfluh


Die Zusatzqualifikation „Moderne Medien“ ist berufsbegleitend,
modular aufgebaut und findet jeweils an einem Donnerstag von
09:00 - 17:00 Uhr statt. Start 22. August 2019

Anmeldung: hier klicken